Dafür setzen wir uns ein ...

Ein lebenswertes und sicheres Balingen und seiner Stadtteile ist unser Ziel.

Familie & Soziales

  • Jugendliche von der Straße holen – sinnvolles Einbinden in das soziale Miteinander
  • Einbeziehung aller in die Gestaltung unserer Stadt ohne Ausgrenzung einzelner Gruppen (wie z. B. Jugendliche, ältere Menschen, Behinderte, Menschen mit Migrationshintergrund).
  • Weiterer Ausbau der Ganztagesbetreuung in Kindergärten und Schulen – Einstellung und adäquate Bezahlung qualifizierten Fachpersonals
  • Sprachförderung im Kindergarten vor dem 5. Lebensjahr
  • Nutzung des Strasser-Geländes für ein Mehr-Generationen-Projekt

Stadtentwicklung & Umwelt

  • Mehr Grünflächen und begrünte Fassaden
  • Als Orte der Begegnung gestaltete Innenhöfe (Fördermittel bereitstellen)
  • Erhalt und Pflege bestehender wertvoller Bausubstanz – Landschaft nicht weiter zubetonieren
  • Die Förderung regenerativer Energien
  • Bürgerinnen und Bürger, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind (z. B. Patenschaften für Grünanlagen)
  • Mehr Sauberkeit (z.B. mehr Papierkörbe, effektivere Kontrollen)

       -

Kultur

  • Die finanzielle Unterstützung eines vielfältigen Angebots durch: Vereine, Kirchen, Sport, Verbände, Jugendorganisationen, Stadt- und Dorfentwicklung, Denkmalpflege und -schutz, um die Lebensqualität zu steigern
  • Die Nutzung des Strasser-Geländes als Ort auch kultureller Begegnung, Raum für junge Künstlerinnen und Künstler (Malerei, Bildhauerei, Musik, Theater), touristischer Anziehungspunkt.

       


Arbeit & Wirtschaft

  • Die Wirtschaft vor Ort stärken – städtische Aufträge vermehrt an heimische Betriebe vergeben
  • Kurze Wege bei Wartungsarbeiten – Billigstanbieter bürgen nicht für Qualität und flexiblen Einsatz
  • Sicherung der Arbeitsplätze in der Region
  • Die Einrichtung von Ganztagskindergärten – (Erleichterung des Wiedereinstiegs von Frauen in das Arbeitsleben)
  • Die Ansiedelung von umweltfreundlichen, zukunftsfähigen Branchen (regenerative Energien)
  • Unterstützung energiepolitischer Projekte
  • Eine Neukonzeption für den Weihnachtsmarkt

Verkehr

  • Einen noch besseren öffentlichen Nahverkehr (kleinere Busse, kürzere Streckenabschnitte, kürzere Zeittakte, Nachtbusse für alle)
  • Geschwindigkeitsbegrenzung auf der B 27 als Lärmschutz (Neige/ Schmiden)
  • Mehr 30er Zonen in der Innenstadt
  • Mehr Kreisverkehre – weniger Ampeln
  • Den weiteren Ausbau des Radwege-Netzes – mehr Abstellmöglichkeiten für Fahrräder
  • Tourismusförderung

Wir wollen mehr für Sie ...

  • Ein lebenswertes und sicheres Balingen
  • Eine Rückbesinnung auf die Grundwerte der Gesellschaft im sozialen Miteinander
  • Mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz bei Entscheidungsfindungen
  • Bei allen städtischen Planungen eine stärkere Berücksichtigung möglicher Folgen (finanziell, sozial, umweltpolitisch)