Über uns

Frauen machen mindestens die Hälfte der Bevölkerung aus und bringen sich ehrenamtlich vielfältig und sehr engagiert ein. Wenn es um Entscheidungen geht, sind sie jedoch meistens nicht entsprechend beteiligt. Aktuelle Zahlen des Dachverbandes der Frauenlisten Baden-Württemberg besagen, dass bei den letzten Kommunalwahlen 30,5 % der Kandidierenden weiblich waren, davon wurden 23,9 % weibliche Mandatsträgerinnen gewählt.

Wir sind parteipolitisch unabhängig und möchten erreichen, dass die auf kommunalpolitischer Ebene beschlossenen Themen, wie Schul- und Kindergartenbetreuung, Verkehr, Stadtplanung, aus weibliche Sicht  gehört werden und in die Entscheidung mit einfliessen.

… denn Frauenansichten zählen.

Vorstand Balinger Frauenliste e.V.

Sabine Klaiber

Sabine Klaiber

1. Vorsitzende

  • Seit 1998 Mitglied der Balinger Frauenliste e.V.
  • Von 2003 bis 2014 Mitglied des Balinger Gemeinderates
  • Beruf: Diplomingenieur für Architektur und Stadtplanung
  • Mutter von 2 erwachsenen Kindern

"Ich bin Mitglied der Balinger Frauenliste e.V. weil ich es wichtig finde, dass auch Frauen ihre Kompetenzen in die Kommunalpolitik einbringen."

Teresa Schmidt

Teresa Schmidt

1. Vorsitzende

  • Frauenärztin, 60 Jahre, verheiratet, zwei Kinder
  • Gründungsmitglied der Balinger Frauenliste 1993
  • 1994-2014 Gemeinderätin im Balinger Gemeinderat
  • 1993 bis jetzt Gründungsmitglied Verein Feuervogel e.V.

"Ich bin bei der Frauenliste, weil es mir wichtig ist, dass wir Frauen unsere Ansichten in die Kommunalpolitik einbringen und dafür einstehen. So verstehe ich Demokratie."

Das haben wir bisher erreicht

Unter Mitwirken der Balinger Frauenliste wurden folgende Beschlüsse gefasst

  • Einführung der Mittagspausen-Überbrückung an den Schulen
  • Schaffung von Krippenplätzen für unter Dreijährige
  • Aufbau eines Generationenhauses
  • Tagesmutter als Beruf
  • Umbau der Kinderspielplätze
  • Einbindung der Bahnhofstraße in die innerstädtische Entwicklung
  • Beibehaltung des schienengleichen Übergang bei der Südwestumgehung
  • Fokus auf eine behindertengerechtere Innenstadtgerichtet (Parkplätze, Absenken der Buseinstiege)
  • Benutzerfreundlicherer ÖPNV
  • Radwege-Netzausbau
  • Energiepolitisch in Richtung regenerative Energien denken
  • Naturschutzbelange bei neuen Bauprojekten beachten
Unser Ziel

Aus Sichtweise der Frau wollen wir, parteipolitisch unabhängig, auch zukünftig die Schaffung der notwendigen Voraussetzungen von Jung und Alt zum Wohle unserer Stadt. Ein lebenswertes und sicheres Balingen und seiner Stadtteile ist unser Ziel.

Dafür setzen wir uns ein ...

Was wir dafür tun

Durch unsere Aktivitäten möchten wir, zusammen mit unseren Mitgliedern, das Interesse für die Kommunalpolitik wecken. Zum Wahljahr 2019 planen wir mit einer Wahlliste zur Wahl anzutreten.

Das könnten wir mit Ihrer Hilfe erreichen!

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme! Oder treten Sie der Balinger-Frauenliste e. V. bei und engagieren Sie sich bei unseren vielen Projekten. Wenn Sie Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne. 

Beitrittserklärung

Historie

Gegründet 1993 um bei der Kommunalwahl 1994 anzutreten, löste unser Vorhaben bei vielen engagierten Frauen eine Welle der Zustimmung und Bejahung für unser Ziel, die Balinger Kommunalpolitik weiblicher zu gestalten, aus. Unermüdlich war unsere Vorsitzende, Frau Edda Renz mit vielfältig engagierten Frauen aus Vereinen und dem öffentlichen Leben in Kontakt um Kandidatinnen für die Wahl zu finden. Bis 1994 waren gerade mal zwei Frauen im Gemeinderat vertreten.

"Balinger Frauenliste wählen — denn Frauenansichten zählen!" Mit diesem Wahlspruch gewannen wir das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler und konnten mit vier Sitzen in den Balinger Gemeinderat einziehen. Zwanzig Jahre lang waren unsere Gemeinderätinnen aktiv an Entscheidungen beteiligt. Kompetenz, Gründlichkeit und Kontakt zur Basis waren erforderlich um die Ziele umzusetzen, die wir uns 1994 vorgenommen hatten.

Im Wahljahr 2014 ist es uns nicht gelungen genügend Kandidatinnen zu finden, die sich mit uns dem Ziel widmen, den Balinger Gemeinderat weiblicher zu gestalten. Vor allem der Wunsch jüngere Frauen für das kommunalpolitische Geschehen zu begeistern, ging nicht in Erfüllung.

Der Verein "Balinger Frauenliste e. V." bleibt weiterhin parteipolitisch unabhängig und interessiert an den kommunalpolitischen Themen der Stadt Balingen und arbeitet daran im Wahljahr 2019 erneut eine Frauenliste in den Wahlkampf zu schicken.

Dachverband Frauenlisten Baden-Württemberg e.V.

Dachverband Frauenlisten Baden-Württemberg e.V.

Hier geht es zur Website des Dachverbandes Frauenlisten Baden-Württemberg e.V.

www.frauenlisten-dachverband.de